St. Gallen Tag

Posted On September 26, 2014By FabioIn Electro/Ambient, News

Missue schüren Vorfreude auf 8K

Das Electrogespann aus St.Gallen serviert im Vorfeld der Veröffentlichung ihres neuen Albums 8K am 30. September drei Tracks als Appetizer. Als ob der Hunger auf ihre unverkennbaren, perkussiven Klangmeisterwerke nicht schon gross genug wäre. Das Gespür von Atilla Bayraktar und Philipp Gnaegi für grossflächige und facettenreiche Kompositionen ist schlicht bewundernswert. Missue bedienen sämtliche Ansprüche auf musikalische Tiefe und klingen trotz dominierenden Synthesizer- und Pad-Ebenen stets organisch und handgemacht. Das Duo liefert den Beweis, dass Electro nicht zwingend tanzbar sein muss und wunderbar ohne Vocals auskommt. Die vielseitigen Szenarien, welche die Ostschweizer in jedem Track mit neuen überraschendenWiterläse

Posted On August 30, 2014By PascalIn News, Uncategorized

Velvet Two Stripes – Mad Machine

Ja, du hast richtig gesehen: Velvet Two Stripes sind neu zu viert! Neu ist der Bünder Carlo „El Batterista“ Caduff dabei. Coole Sache! Am 5.9.14 erscheint „Vts“. Die erste Singleauskopplung inklusive black/white Videoclip gibts  nach Premieren auf Noisey und dem NME nun endlich auch auf schweizerleckerbissen.ch 😉Witerläse

Posted On August 5, 2014By DominikIn News

Zwei Vom Stern – Difference

Es gibt Bands die posten all 2 Stunden was auf Facebook oder Twitter. Nicht so „Zwei vom Stern“ aus St. Gallen. Auf den beiden am häufigsten genutzten Social Media Kanälen versucht man die Band vergebens. Obwohl die Band am 16. August bereits ihr zweites Album taufen. Wie es heissen wird, habe ich noch nicht herausgefunden. Das Video zu „Difference“ ist bereits jetzt auf Youtube zu sehen. Es klingt nach melancholischem Chanson. Genau so wie man Zwei vom Stern bereits kennt. Ein Mix aus Strassenmusik und Zaz. Zum einen Teil sehr verschlafenWiterläse

Posted On Juni 24, 2014By DominikIn Indie/Rock, News

Loreley & Me

Keine Homepage, Kein Twitter und auf Facebook gerade einmal 228 likes. Das sind Neil „Nein“ und Loreley also Loreley & Me St. Gallen. Warum sich das Interesse bis anhin eher in einem beschaulichen Rahmen hielt ist uns ein kleines Rätsel. Denn die Musik ist gut. Nein sogar sehr gut. Mir schiessen gleich Namen wie „The Kills“ oder „White Stripes“ durch den Kopf. Bei Loreley & Me handelt es sich somit um ein Duo mit viel Pfeffer im Arsch. Die beiden Songs die auf Youtube zu hören und sehen sind bestechenWiterläse

Posted On Juni 18, 2014By DominikIn News

Das Pirmin Baumgartner Orchester – Honigland

Pirmin Baumgartner ist nicht mehr die Band mit den „Gwändlis“. Nein, Das Pirmin Baumgartner Orchester ist keine Spasstruppe mehr. Ja, sie meinen es ernster als ernst mit der Musik. Das zweite Musikvideo ist da und es wurde viel Honig gebraucht dafür. Aber sieht und hört vor allem selbst. Übrigens gibt es keine Band die besser aussieht als DPBO und man kann sie am Open Air St. Gallen sehen.Witerläse

Posted On Juni 12, 2014By DominikIn News

Stahlberger – Rundume Rand

Schon wieder ein Video aus dem Hause Stahlberger.  Zu Recht. Auf dem neuen Album Die Gschicht isch besser haben alle Songs Single-Qualität. Und do bisch du und do isch niemert wo öpis plant. Nume Rundume Rand.Witerläse

Posted On Mai 7, 2014By FabioIn News, Pop

Junes – Black Harmony (EP-Review)

Wer leichte Kost für Gehör und Gemüt sucht ist hier falsch. Spätestens seit dem dritten Studioalbum Don’t Leave Me In Autumn scheint das Duo aus St. Gallen musikalisch angekommen zu sein. Junes sind ein absolut sicherer Wert für fast schon erdrückend schwere Popsongs. Immer mit unglaublich viel Gespür für’s Wesentliche arrangiert und einer Stimme, die zielgenau ins Herz trifft. Musik und Texte beleuchten oftmals die unterschiedlichsten Facetten der Liebe, die schönsten genauso wie die hässlichsten. Eine Zeit lang herrschte Verwirrung um den Release des neuen und vierten Albums Last Night Castellano. Die Veröffentlichung wurde nun aber definitiv auf den 12. SeptemberWiterläse
Die banalsten Geschichten sind, richtig erzählt, oftmals die spannendsten. Wenn solche Geschichten dann noch feinst verpackt als sensationelle Indiepop-Songs daherkommen, entsteht zwangsläufig ein grosses Stück Musik. Auf dem neuen Album Die Gschicht isch besser beweisen Stahlberger einmal mehr, dass sie es meisterhaft verstehen, die Texte von Manuel Stahlberger in überraschende und frische Songs zu verwandeln, ohne dass dessen Worte an Wirkung und Präsenz verlieren. Wer jetzt glaubt, dass für eine richtige Erzählweise dieser Geschichten eine Unmenge an Emotionen nötig sind, hat weit gefehlt. Wer Stahlberger von früheren Alben kennt oder schon einmal live erleben durfte, weiss wasWiterläse