pop Tag

Bereits vor einiger Zeit habe ich den Releasetermin von Golden Heart in meinen Kalender eingetragen und jetzt ist es endlich da. Die zwei Vorabsingles Down Town und vor allem aber La Danse haben Erwartungen geweckt – und das nicht zu knapp. Diese hohe Messlatte überspringt die Luzernerin aber allemal, denn das Album ist mehr als nur gelungen. Abwechslungsreiche Arrangements und Instrumentierungen verleihen jedem einzelnen der 14 Songs einen eigenen Charakter. Von tanzbaren Beats bis hin zu sphärischen, schwebenden Klangwolken ist fast alles vorhanden. Heidi Happy und ihre drei Mitmusiker schaffen es aber trotz dieser Vielfalt einenWiterläse

Posted On August 22, 2013By DominikIn News

Th. Hoffmann – Auf Solopfaden

Nach 2 Alben mit den Acapulco Stage Divers brachte Th. Hoffmann diese Tage sein erstes Soloalbum „Geboren 1980“ auf den Markt. Die Songs gibt es nur via Bandcamp zu kaufen. Eine tolle Idee ist: mit diesem neuen Album nur ein einziges Konzert zu geben. Herr Hoffmann tut dies am 7. September im Bogen F. Mit vielen Gästen präsentiert er die popig neuen Songs. Uns gefällt die Single „171“ sehr undwir  freuen uns noch mehr zu hören von dem TH.Witerläse

Posted On November 8, 2012By PascalIn News

Monotales – The Second Time

Die Monotales begeisterten bereits 2010 mit ihrem Debutalbum „Call Me A Stealer, Call Me A Thief“. Jetzt sind die Herren im Anzug mit ihrer neuen Platte „Hidden Trills“ am Start, und zur ersten Single gibt’s bereits einen feschen Videoclip. „The Second Time“ ist eine rockige Americananummer und lädt zum Tanzen ein. Und zum Singen. Und Festen, und Trinken, und Fliegen. Viel Spass. Text: Flavia ZumbühlWiterläse

Posted On September 26, 2012By PascalIn News

Aloan – neues Album am Start

Einige Leckerbissenliebhaber sollten Aloan bereits vom PaléoFestival oder vom Gurten kennen. Die Band aus Genf hat Ende August ihr fünftes Album „No Fear, No Bravery“ veröffentlicht und vereint darauf ausgeprägtes Sechzigerjahrefeeling mal mit Power-Pop, mal mit elektronischen Klängen. Aloan gilt vor allem live als Stimmungsgarant, eröffneten sie doch bereits für Joe Cocker oder Morcheeba. Jetzt liefern sie zur aktuellen Single „What The Hell Is This For“ erstmals einen Videoclip, wortwörtlich elektrisierend und wunderbar geeignet zum mitsingen. Text: Flavia ZumbühlWiterläse

Posted On September 26, 2012By PascalIn Indie/Rock

One Sentence. Supervisor

Woher:  Baden Musikrichtung: Indie, Rock, Pop Special: Unterstützen ihre Live-Performance mit hauseigenen Visuals Frisch und positiv tönt die Band mit dem Punkt im Bandnamen. Verspielte Gitarrensolis, Gesang frisch von der Leber weg und Hymnenartige Background-Gesänge. One Sentence. Supervisor kreieren Musik, die man sich immer und immer wieder anhören kann. Den ehemaligen Videokünstlern ist zudem die Gabe gewährt, Musik und Visuelles zu vebinden. Dies ganz zu Freuden der Konzertbesucher. Ihre erste EP „More“ (VÖ 2011) macht wirklich bock auf more! onesentencesupervisor.chWiterläse

Posted On August 29, 2012By PascalIn Electro/Ambient, Indie/Rock, Pop

We Loyal

Woher: Basel / Berlin Musikrichtung: Indie, Electro, Pop Special: Spielten unter anderem mit Bands wie Wolf Parade, We Have Band, The Naked and Famous & The Black Box Revelation We Loyal gaben erst eine EP und 2 Singles (insgesamt 7 Songs) heraus. Für einen Hype kann das jedoch völlig ausreichen. Und es hat ausgereicht. Die 3 Jungs aus Basel die sich mittlerweile nach Berlin verpisst haben (*Eifersüchtig*) durften schon mit vielen Top-Bands der aktuellen Indie-Szene zusammenspielen. Mit Freude zu erwähnen ist auch ihr Side-Project We Loyal Remixes. 4 Schweizer KünstlerWiterläse

Posted On August 15, 2012By PascalIn Jazz/Funk/Soul

Rosa Dorn

Eine kleine Empfehlung zwischendurch: Rosa Dorn. Die Berner Sängerin und Komponistin überzeugt mit einer kraftvollen, charakteristischen Stimme! Perfekt eingebettet in ausgeklügelten smoothen JazzPopSoul-Arrangements.Witerläse

Posted On Juni 26, 2012By PascalIn Indie/Rock, Pop

Panda Lux

Woher: Rorschach Musikrichtung: Rock, Pop, Hamburger Schule, Indie, Alternativ Special: Sind Blutjung (17-20 Jahre) Wie es der Name bereits vermuten lässt, stammt die Band aus wässerigen Gefielden.  Panda Lux Die Lakeside Runners stammen aus der Bodensee-Region. Wie eine frische Seebrise stürmen sie derzeit die deutschsprachige Indie-Szene. Die 4  Jungs (2 sind Brüder) im fortgeschrittenen Teeniealter klingen überraschend erwachsen und erfahren. Zudem treffen sie mit ihrem Sprachgemisch aus Deutsch und Englisch den Nerv der Zeit in Sachen mündlicher Kommunikation. Panda Lux, eine Mischung aus Tocotronic und Clueso, aber doch sehr eigen.Witerläse