Album Tag

Leeri Swimmingpools – der neuste Streich von und mit Tausendsassa Gimma. Ein Album, so abwechslungsreich und vielseitig, dass für jeden etwas dabei ist, es sei denn du stehst mehr so auf Helene Fischer, Beatrice Egli und Konsorten. Von Soul über leichte Popsongs, von Rap und HipHop über harte Rockriffs bis hin zu Dubstep ist alles vorhanden. Das Album ist ein wahres Musikstilpotpourri und trotzdem kommt es alles andere als uneinheitlich daher. Songs wie Bang Bang (der sich nicht nur namentlich am Kill Bill Soundtrack in der Version von Nancy Sinatra orientiert), derWiterläse
Die banalsten Geschichten sind, richtig erzählt, oftmals die spannendsten. Wenn solche Geschichten dann noch feinst verpackt als sensationelle Indiepop-Songs daherkommen, entsteht zwangsläufig ein grosses Stück Musik. Auf dem neuen Album Die Gschicht isch besser beweisen Stahlberger einmal mehr, dass sie es meisterhaft verstehen, die Texte von Manuel Stahlberger in überraschende und frische Songs zu verwandeln, ohne dass dessen Worte an Wirkung und Präsenz verlieren. Wer jetzt glaubt, dass für eine richtige Erzählweise dieser Geschichten eine Unmenge an Emotionen nötig sind, hat weit gefehlt. Wer Stahlberger von früheren Alben kennt oder schon einmal live erleben durfte, weiss wasWiterläse

Posted On April 2, 2014By FabioIn Indie/Rock, News, Pop

Me, Valentin & You – IF (Albumreview)

Die vierköpfige Berner Band hat vergangenen Freitag ihr erstes Album IF veröffentlicht. Das für ein Debüt bemerkenswert komplette Werk lässt für Freunde von gross arrangiertem Singer-Songwriter-Pop kaum Wünsche unerfüllt. In der Ruhe liegt die Kraft. Die zwölf Songs auf IF mögen im ersten Moment ziemlich ruhig daherkommen. Nimmt man sich aber Zeit, genauer hinzuhören und sich den Klängen hinzugeben, so finden sich mehr als genug nahrhafte Energiequellen. Sei es in der grossartigen Stimme von Valentin Kugler oder in den ausdrucksstarken Gitarrenmelodien von Raphael Nussbaum. Dass ein grossartiges Album nicht per seWiterläse
Bereits vor einiger Zeit habe ich den Releasetermin von Golden Heart in meinen Kalender eingetragen und jetzt ist es endlich da. Die zwei Vorabsingles Down Town und vor allem aber La Danse haben Erwartungen geweckt – und das nicht zu knapp. Diese hohe Messlatte überspringt die Luzernerin aber allemal, denn das Album ist mehr als nur gelungen. Abwechslungsreiche Arrangements und Instrumentierungen verleihen jedem einzelnen der 14 Songs einen eigenen Charakter. Von tanzbaren Beats bis hin zu sphärischen, schwebenden Klangwolken ist fast alles vorhanden. Heidi Happy und ihre drei Mitmusiker schaffen es aber trotz dieser Vielfalt einenWiterläse

Posted On Februar 19, 2014By FabioIn Indie/Rock, News, Pop

Asleep – Igloo (Albumreview)

Seit dem Album „In The Village Though We Make Up Numbers For Cities“… ist diese Band auf meinem Radar. Am vergangenen Freitag haben Asleep nun ihr drittes Album „Igloo“ veröffentlicht. Darauf pendeln die Zürcher routiniert zwischen den Ufern von sphärischen, sanften Klangwelten und kraftvollen, treibenden Elementen hin und her. Die beruhigende Stimme von Fabio Andres schlägt gekonnt Brücken zwischen wütenden Ausbrüchen und lieblichen, ruhigeren Parts. Dem elf Songs starken Werk kann sowohl ein Pop-, als auch ein Progressivcharakter zugeschrieben werden. Genau diese Mischung macht diese Platte spannend. Jedes einzelne Stück MusikWiterläse