Musig uf de Gass – die Ostschweiz klingt grossartig!

Pedro Lehmann haben mit ihrem gestrigen Konzert die Messlatte für den zweiten Abend des Musig uf de Gass in St. Gallen definitiv hoch angesetzt. Das erste Konzert des Duos nach einer über 9-monatigen Livepause war mehr als nur einfach schön. Pedro Lehmann sind gewachsen. Und das ohne auch nur ein kleinstes bisschen an Intimität, Gefühl und Wirkung zu verlieren. Mir stellt’s noch immer sämtliche Haare auf. Schlicht und einfach Wahnsinn. Bleibt nur zu hoffen, dass sie mit dem kommenden Album endlich die Aufmerksamkeit erlangen, die ihre Songs verdient haben. Käme diese Band nämlich aus einem anderen Land, wäre sie vermutlich in jedermanns und jederfraus Munde.

YouTube Preview Image

 

5 Bühnen, 17 Acts und eine Plattentaufe

Heute Samstag geht’s nun in die zweite Runde. Es wartet ein Programm, das für fast alle (sorry Schlagerfans) einen passenden Leckerbissen parat hat.

Hip-Hop & Rap gibt’s im Talhof – und zwar mit unglaublich fetten Live-Bands. Crispy Dee und JAS Crew spielen da nach den Indierockern Old Gypsy Man’s Hat.

YouTube Preview Image

 

Elektronischer und sphärischer geht’s im Klub des ØYA zu. Mit Batman, dem unglaublichen WASSILY und der Afterparty mit Gigolo Romantico.

 

Freunde verzerrter Gitarren bewegen ihr Füdli heute Abend in die Grabenhalle. Im Anschluss an die Konzerte von bordeaux lip und i.explode.i taufen die unkaputtbaren Postpunker von Painhead um 00:30 ihre neue EP «Nothing Changed But Irony». Die erste Single ist letzte Woche bereits erschienen. Mit einem äusserst famosen Video dazu:

YouTube Preview Image

 

Im Palace geht die Reise vom meist instrumentalem Postrock von ZAYK via den schweren, weiten Indiepop von Fraine hin zum deutschem Discopop von Blumen Touch (aka die Stahlbergers haben die Instrumente getauscht und die Sonnenbrillen montiert)

YouTube Preview Image

 

Auf der Openair-Bühne in der Marktgasse spielen die Singer-Songwriterin Marina & Guitar, Franz S & the royal revel band, die Gewinner des letztjährigen BandX Elio Ricca, es gibt sonnigen fühl-dich-frei-Pop von Royal Riot und zum Abschluss das Popduo Junes, hier mit dem gerade erst erschienenen neuen Video zu «Count On You»

YouTube Preview Image

 

Das alles gibt’s übrigens für ein läppisches Zehnernötli. Mehr Infos und die exakten Spielzeiten gibt’s unter www.musigufdegass.ch

Tags : , , , , , , , , , , , ,

Über

Rastloser Musikentdecker, Konzertgänger, Multimediaproduzent, Kulturkonsument, Fraine's Stimme & Gitarre.