Junes – Black Harmony (EP-Review)

Wer leichte Kost für Gehör und Gemüt sucht ist hier falsch. Spätestens seit dem dritten Studioalbum Don’t Leave Me In Autumn scheint das Duo aus St. Gallen musikalisch angekommen zu sein. Junes sind ein absolut sicherer Wert für fast schon erdrückend schwere Popsongs. Immer mit unglaublich viel Gespür für’s Wesentliche arrangiert und einer Stimme, die zielgenau ins Herz trifft. Musik und Texte beleuchten oftmals die unterschiedlichsten Facetten der Liebe, die schönsten genauso wie die hässlichsten.

Eine Zeit lang herrschte Verwirrung um den Release des neuen und vierten Albums Last Night Castellano. Die Veröffentlichung wurde nun aber definitiv auf den 12. September dieses Jahres angesetzt.

Bereits bei den beiden Homecoming-Konzerten im vergangenen Dezember durfte man dem neuen Songmaterial lauschen. Nun ist mit Black Harmony eine Vorab-EP mit drei Songs erschienen, wobei zum gleichnamigen Titelsong schon seit einigen Monaten ein Video im Netz die Runden macht. Erstmals kommt im Song Black Harmony neben derjenigen von Daniel Hauser auch die Stimme von Marc Frischknecht deutlicher zur Geltung. Dessen unverwechselbare Charakteristik passt wunderbar zur eher düsteren Klangkulisse.

Zusammen mit Protecting You und Program For Today liefern Junes einen kompakten und doch umfangreichen Vorgeschmack auf das kommende Last Night Castellano. Sie knüpfen dort an, wo sie mit dem letzten Album aufgehört haben. Ganz im Bewusstsein, dass Musik und Arrangements nicht kontinuierlich grösser und pompöser werden müssen, sondern dass Entwicklung auch eine Reduzierung des Arrangements auf Gesang und Piano bedeuten kann.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kauft euch dieses feine Stück Musik. Noch wichtiger aber, nehmt euch Zeit, diese Songs anzuhören. Denn im hektischen Tohuwabohu unseres Alltags droht ihre Wirkung von Lärm und Einheitsbrei übertönt zu werden.

YouTube Preview Image


Black Harmony 
kaufen:
via Bandcamp
via iTunes Store

 

Tags : , , ,

Über

Rastloser Musikentdecker, Konzertgänger, Multimediaproduzent, Kulturkonsument, Fraine's Stimme & Gitarre.