Elio Ricca ködern mit ihrer ersten Single

Die zwei St. Galler haben heute ihr Musikvideo zu «Surveillance», der ersten Singleauskopplung ihres Debütalbums «Another Way To Get High», veröffentlicht. Ein brachiales Kunstwerk in Bild und Ton.

Von eindringlichen Falsettgesängen über rohe, aber abgeklärt eingesetzte perkussive Elemente, die, so will uns zumindest das Video weis machen, auch mal mit Drumsticks auf einem Klavier erzeugt werden, bis hin zu gewaltigen, wütenden und verzerrten Gitarrenwänden mit kompromisslosem Schlagzeuggeknebel; die Spielwiese von Elio Ricca scheint ein echt nährhafter Boden für grosse und dynamische Songkonstrukte zu sein.

«Surveillance» klingt nach erdigem Handwerk. Alles, was hier zur Geltung kommen muss, ist da. Und doch klingt die Produktion so wunderbar authentisch und unverfälscht nach Garage. Stoner Rock-Freunde tun gut daran, dieses Duo aus der Ostschweiz nicht aus den Augen zu verlieren und saumässig gespannt auf das kommende Album zu warten. Zwar ist noch nicht bekannt, wann dieses erscheint, aber Hauptsache es erscheint. Wenn es nach uns geht, natürlich lieber früher als später.

An dieser Stelle bleibt uns eigentlich nur noch, euch die kommenden zwei Livetermine von Elio Ricca ans Herz zu legen. Denn diese Band hält live absolut, was sie ab Konserve verspricht. CH-Leckerbissen approved!

05|03|2016 – KAFF, Frauenfeld
02|04|2016 – HUND im Diogenes, Altstätten

www.elioricca.com

Tags : , , , , , , ,

Über

Rastloser Musikentdecker, Konzertgänger, Multimediaproduzent, Kulturkonsument, Fraine's Stimme & Gitarre.