Electro/Ambient Category

Posted On Mai 6, 2016By FabioIn CH-Deutsch, Electro/Ambient, News

Dachs – Büzlä EP

In der sieben Songs umfassenden Büzlä EP steckt hörbar viel Arbeit und Liebe fürs Detail. Ein durchdachter Erstling, der auch dank den Texten zu keinem Zeitpunkt flach oder vorhersehbar ist.Witerläse
Ein abgedunkelter Dachstock, ein riesiger Kronleuchter als Lichtquelle, ein paar Dutzend musikbegeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer und musikalische Acts, die auch bei Raumtemperaturen von gefühlt 40° C für grossflächige Gänsehautmomente sorgen. Willkommen im Music Apartment.Witerläse
Die zwei Duos Kaltehand/Natasha Waters und Missue aus St. Gallen gehören diskussionslos zum Besten was unser kleines Land in Sachen Electronica zu bieten hat. Jüngste Alben wie 8K oder Into The Light sind dafür wohl Beweis genug. Eine Kollaboration der Crème de la Crème Unter dem geheimnisvollen Namen YUN spannen die vier nun zusammen und haben eine erste Free-Download Single veröffentlicht. Wenn man das Schaffen von K/NW und Missue bisher verfolgt hat, dann entspricht das Resultat ihrer Zusammenarbeit ziemlich genau den Erwartungen. YUN verbindet perkussive Sphären und weit entfernte, verschwommene Pianosounds mit der mystischen, warmen Stimme vonWiterläse

Posted On September 26, 2014By FabioIn Electro/Ambient, News

Missue schüren Vorfreude auf 8K

Das Electrogespann aus St.Gallen serviert im Vorfeld der Veröffentlichung ihres neuen Albums 8K am 30. September drei Tracks als Appetizer. Als ob der Hunger auf ihre unverkennbaren, perkussiven Klangmeisterwerke nicht schon gross genug wäre. Das Gespür von Atilla Bayraktar und Philipp Gnaegi für grossflächige und facettenreiche Kompositionen ist schlicht bewundernswert. Missue bedienen sämtliche Ansprüche auf musikalische Tiefe und klingen trotz dominierenden Synthesizer- und Pad-Ebenen stets organisch und handgemacht. Das Duo liefert den Beweis, dass Electro nicht zwingend tanzbar sein muss und wunderbar ohne Vocals auskommt. Die vielseitigen Szenarien, welche die Ostschweizer in jedem Track mit neuen überraschendenWiterläse

Posted On Juni 20, 2014By FabioIn Electro/Ambient, News, Pop

Bleu Roi – Tomorrow (Video)

Herrlich sphärische Sounds, angetrieben von subtilen Beats und pointiert von der bezaubernden, packenden Stimme von Jennifer Jans. Bereits im November des letzten Jahres hat sie unter dem Namen Bleu Roi die sechs Songs umfassende EP Treasures veröffentlicht. Seit heute gibt’s nun ein neues Video zum Song Tomorrow. So schlicht und ausdrucksstark wie die Musik präsentiert sich auch die Bildwelt von Bleu Roi. Die Klangatmosphären, welche irgendwo zwischen Daughter, Sigur Ròs, the XX und jenen von Justin Vernon liegen, sind oftmals schwierig zu fassen. Gerade das macht diese Songs aber spannend. Der Mut zur Ruhe, jaWiterläse

Posted On März 10, 2014By FabioIn CH-Deutsch, Electro/Ambient, Häppli, News, Pop

Dachs – Jö

Mit Jö liefert das St. Galler Electro-Mundart-Trio Dachs einen perfekten Soundtrack für diese ersten warmen Tage des Jahres. Ein unauffälliger Beat führt durch wunderschön instrumentierte, wolkenlose Klanglandschaften, mit warmen Gesängen und sanft wehenden Hallfahnen. Jö ist ein kleines Meisterwerk und der Beweis, dass St. Galler-Dialekt sooooo schööööööön klingen kann. Ich für meinen Teil hätte echt keine Probleme damit, wenn dieser Song doppelt oder dreimal so lange dauern würde und hoffe, es gibt bald mehr davon. Bis dahin drück ich halt auf Repeat.Witerläse
Seit heute ist das zweite Album „Into The Light“ vom Duo aus St. Gallen auf dem Markt. Auch auf diesem zweiten Album vermischen sich Electro mit sphärischen Klängen. Zu einigen Songs kann man tanzen bei Anderen kommt man eher in den melancholischen, nachdenklichen Mood. Das Intro welches schlicht „X“ heiss, lässt dich bereits eintauchen in die Welt der sehr abwechslungsreichen Band. „Heatwave Zoo“ kommt schlicht daher aber ist für mich ein Highlight auf dem Album. Natasha Waters Stimme flüstert beinahe ins Mikrofon und passt wie die Faust aufs Auge zumWiterläse

Posted On Januar 26, 2014By PascalIn Electro/Ambient, Hip-Hop, Jazz/Funk/Soul, Pop

Kadebostany

Woher: Genf Musikrichtung: Pop / Rap / Marsch & Blasmusik / Weltmusik / Salsa / Soul / Jazz / Kadebostany Special: Ihr erstes Video der ihres neuen Albums hat bereits über 1.5 Millionen Klicks auf Youtube. Für eine CH-Band der absolute fucking Wahnsinn! Meine Güte, da geht man auf die Seite des Eurosonic Festivals, sortiert nach Schweizer Bands und entdeckt so etwas! Shame on me, das ich erst dank einem holländischen Festival über die Existenz von Kadebostany erfahre. Ihre Musik ist nicht leicht in Worte zu fassen, man muss sieWiterläse