Indie/Rock Category

Bereits vor einiger Zeit habe ich den Releasetermin von Golden Heart in meinen Kalender eingetragen und jetzt ist es endlich da. Die zwei Vorabsingles Down Town und vor allem aber La Danse haben Erwartungen geweckt – und das nicht zu knapp. Diese hohe Messlatte überspringt die Luzernerin aber allemal, denn das Album ist mehr als nur gelungen. Abwechslungsreiche Arrangements und Instrumentierungen verleihen jedem einzelnen der 14 Songs einen eigenen Charakter. Von tanzbaren Beats bis hin zu sphärischen, schwebenden Klangwolken ist fast alles vorhanden. Heidi Happy und ihre drei Mitmusiker schaffen es aber trotz dieser Vielfalt einenWiterläse
Who’s Panda aus dem Kanton Aargau frohlocken mit der zweiten Singleauskopplung im Vorfeld des für dieses Jahr angekündigten Albums. Better Tell The Truth heisst die dreckige Indie-Rock’n’Roll Hymne. Wild, stylisch, tanzbar, grossartig. Nach ihrem Debütalbum „We Are The Lovers“ aus dem Jahre 2012 haben die vier Badener letztes Jahr neue Songs geschrieben und ein neues Album aufgenommen. Noch ist kein genauer Releasetermin für das Album zu finden. Die Vorfreude schmälert das aber keinesfalls. Ich bin sehr gespannt auf weitere solche Werke. Webseite Facebook iTunesWiterläse

Posted On Februar 19, 2014By FabioIn Indie/Rock, News, Pop

Asleep – Igloo (Albumreview)

Seit dem Album „In The Village Though We Make Up Numbers For Cities“… ist diese Band auf meinem Radar. Am vergangenen Freitag haben Asleep nun ihr drittes Album „Igloo“ veröffentlicht. Darauf pendeln die Zürcher routiniert zwischen den Ufern von sphärischen, sanften Klangwelten und kraftvollen, treibenden Elementen hin und her. Die beruhigende Stimme von Fabio Andres schlägt gekonnt Brücken zwischen wütenden Ausbrüchen und lieblichen, ruhigeren Parts. Dem elf Songs starken Werk kann sowohl ein Pop-, als auch ein Progressivcharakter zugeschrieben werden. Genau diese Mischung macht diese Platte spannend. Jedes einzelne Stück MusikWiterläse

Posted On Januar 22, 2014By DominikIn Indie/Rock, News

Baby Genius – Bucket List

Nach Cre A T V T kommt mit Bucket List heute die zweite Single des neuen Album „Anthropology“ von Baby Genius auf den Markt. Es ist ein sehr popiger Song und man merkt, dass hier Mother’s Pride Tobi Gmür die Finger im Spiel hatte.  Erinnerungen an 90er Britpop werden wieder geweckt. Ein sehr gelungenes Video gibts gratis dazu. We like!Witerläse

Posted On Januar 8, 2014By PascalIn Indie/Rock

Who’s Panda

Woher: Baden Musikrichtung: Indie / Blues / Rock n‘ Roll Special: Der Organist der Band (Nicolas Streichenberg) betreibt die coolen Seiten Indiependent Lovers Schweiz und It’s All Indie WHO’S PANDA sind eine bunte und unzähmbare Gruppe junger Musiker, die gelangweilt sind von schnöseligen Schein-Intellektuellen und das auf der Bühne unweigerlich ausleben. Im Februar erscheint ihr neues Album. Da freuen wir uns drauf. Hier schon mal die Vorabsingle: facebook.com/whospanda  Witerläse

Posted On Januar 5, 2014By DominikIn Indie/Rock, Pop

I Made You A Tape – Requiem EP

Bereits ein wenig ist es her, als I Made You A Tape ihre Debut EP herausbrachten. Aber wir sind trotzdem erst jetzt darüber gestolpert. Schade eigentlich. Ein Mix aus Kellermusik und tollem Indie ist auf den ersten drei Songs zu hören. Ganz schön anzuhören. Wir freuen uns auf das Album, das hoffentlich in diesem Jahr kommt. Homepage / FacebookWiterläse

Posted On Januar 4, 2014By PascalIn Indie/Rock

Pedro Lehmann

Woher: Rheintal Musikrichtung: Alternative / Rock Special: Die beiden Rheintaler gewannen 2013 den heiss begehrten Preis für das beste Demotape am m4music Festival. Pedro Lehmann ist eine Alternative/Rock Band bestehend aus dem Sänger und Gitarristen Yannick Gächter (23) und dem Schlagzeuger Sven Wüst (23). Im Frühjahr 2010 formierte sich Pedro Lehmann in seine heutige Konstellation. Nachdem sie einige Zeit im Proberaum ihre Songs für eine aus zwei Instrumenten bestehende Band schrieben und auf ihre Tauglichkeit testeten, spielten sie mehrere Konzerte und veröffentlichten Anfang 2013 ihre EP “Lost Control”. Wunderschöne, minimaleWiterläse

Posted On Dezember 30, 2013By PascalIn Electro/Ambient, Indie/Rock

THE CHURCHHILL GARDEN

The Churchill Garden heisst das OneMan-Projekt von Andy Jossi. Andy pfeifft auf Genres und macht die Musik, auf die er gerade Bock hat. In seinem Mail erwähnt er Richtungen die mir noch gar nicht bekannt waren: „Twee Pop / Jangle Pop„. Man lernt nie aus. Schöne Liebeserklärung an’s Engadin: facebook.com/thechurchhillgarden  Witerläse